16.03.2018

Pressemitteilung 5/2018

Verwaltungsgericht Frankfurt am Main weist Klage gegen Beamtensoldung ab +++ dbb Hessen wartet Begründung ab

Im ersten von drei anhängigen Verfahren des dbb Hessen gegen die hessische Beamtenbesoldung hat das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main die Klage zurückgewiesen. Wie der Landesvorsitzende Heini Schmitt in Frankfurt dazu feststellt, liegt noch keine schriftliche Begründung vor. „Wir warten ab bis uns die Entscheidungsgründe vorliegen. Erst dann...

Weiterlesen..
19.02.2018

Pressemitteilung 4/2018

Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst +++ Symposium des dbb Hessen beschäftigt sich mit der Problematik

„Nur durch das Zusammenwirken aller Beteiligten und Institutionen kann das Phänomen der Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst wirksam bekämpft werden“, ist das Resümee des Landesvorsitzenden Heini Schmitt auf dem Symposium des dbb Hessen in Frankfurt zu diesem Thema.

Weiterlesen..
13.11.2017

Pressemitteilung 14/2017

Beamte halten Druck auf Landesregierung aufrecht +++ Einspruch gegen Besoldung 2017

Der dbb Hessen hält den Druck auf die Landesregierung in der Besoldungsfrage konsequent aufrecht.

Weiterlesen..
13.11.2017

Pressemitteilung 15/2017

dbb Hessen lehnt Absenkung der Pensionen ab +++ Berufsbeamtentum sichert Qualität im Öffentlichen Dienst

Der hessische Landesbund von dbb beamtenbund und tarifunion lehnt die jüngst ins Spiel gebrachten Angriffe auf die Pensionen für Beamte energisch ab. Zuletzt hatten der Fraktionsvorsitzende der FDP im Hessischen Landtag, René Rock, und der Steuerzahlerbund solche Gedankenspiele veröffentlicht.

Weiterlesen..
08.11.2017

Pressemitteilung 13/2017

dbb Hessen fordert Politik zum Handeln auf +++ Steuerbetrug wie mit Paradise Papers nicht hinnehmbar

„Wir fordern die Politik auf, endlich den kriminellen Machenschaften durch Steuerbetrug einen Riegel vorzuschieben“, erklärte der Vorsitzende des dbb Hessen, Heini Schmitt, in Frankfurt.

Weiterlesen..
25.08.2017

Pressemitteilung 12/2017

Landesfrauentag des dbb Hessen bestätigt Sonja Waldschmidt +++ Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Fokus

Der Landesfrauentag des dbb Hessen, beamtenbund und tarifunion hat, am 24. August 2017, in Fulda eindrucksvoll beinahe einstimmig die Landesvorsitzende der dbb Frauenvertretung Hessen, Sonja Waldschmidt, in ihrem Amt bestätigt.

Weiterlesen..
02.06.2017

Pressemitteilung 11/2017

+++ Verfassungsmäßigkeit der Polizeibesoldung angezweifelt +++ dbb Hessen stellt Gutachten vor +++

Der Landesvorsitzende des dbb Hessen, Heini Schmitt, hat auf einer Pressekonferenz zusammen mit Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Battis ein weiteres Gutachten vorstellen, mit dem belegt wird, dass die Besoldung der hessischen Beamten nicht den Vorgaben des Grundgesetzes entspricht. Im Mittelpunkt des Gutachtens steht die Verfassungsmäßigkeit der...

Weiterlesen..
17.05.2017

Pressemitteilung 09/2017

dbb Hessen begrüßt Urteil zu Hammerattacke in Jobcenter +++ Gewaltangriffe gegen Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst nicht hinnehmbar

Urteil des Landgerichts Darmstadt sendet deutliches Signal. Gewaltangriffe gegen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes sind nicht hinzunehmen.

Weiterlesen..
14.03.2017

Pressemitteilung 08/2017

dbb Hessen erkennt Bemühen der Landesregierung in der Beamtenbesoldung an +++ Wichtiger Schritt zum Kurswechsel +++ Klagen gegen bisherige Besoldung nicht betroffen

Tarifabschluss für die Angestellten im öffentlichen Dienst auch auf die Beamten übertragen. Weg zur 40-Stunden-Woche für Beamte wurde eingeschlagen. Weiterhin klafft ein Unterschied von 3,5 Prozent in der Einkommensentwicklung bei den Angestellten und Beamten in Hessen.

Weiterlesen..
07.03.2017

Pressemitteilung 07/2017

dbb Hessen bemängelt Ignoranz der Landesregierung +++ Keine Aussage zur Entwicklung der Beamtenbesoldung in Hessen im Zuge des Tarifabschlusses

Der dbb Hessen ist empört, dass die Hessische Landesregierung keine Aussage zur Entwicklung der Beamtenbesoldung macht. Durch den Tarifabschluss von Anfang März 2017 für die Tarifbeschäftigten und die Nichtübertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten hat sich die Schere noch weiter geöffnet.

Weiterlesen..